logo

 Nach der Narkose

Schmerztherapie nach der Operation

Sie bekommen schon während der Narkose Medikamente gegen Schmerzen. Diese werden individuell dosiert, wie es für den Eingriff und den Patienten erforderlich ist. Im Anschluss an die Narkose werden Sie von unserem Fachpersonal im Aufwachraum betreut. Auch hier bekommen Sie selbstverständlich Medikamente gegen Schmerzen, wenn dies erforderlich ist. Bei einigen Eingriffen kann es sinnvoll sein, zusätzlich zur Vollnarkose eine regionale Nervenblockade durchzuführen. Diese zusätzliche Regionalanästhesie hilft ebenfalls, Schmerzen nach der Operation zu reduzieren und den Bedarf an Schmerzmedikamenten zu verringern. Ob eine solche Nervenblockade im Rahmen Ihres Eingriffs sinnvoll ist, wird Ihnen der Anästhesist während des Narkosevorgespräches erklären. Vor der Entlassung nach Hause werden Ihnen bei Bedarf zusätzlich Schmerzmittel nach Hause mitgegeben.

Entlassung nach Hause

Wenn es Ihnen gut geht und nach der Operation im Aufwachraum alles erwartungsgemäß verläuft, ist eine Heimfahrt ca. zwei Stunden nach dem Operationsende möglich. Lassen Sie sich in jedem Fall von einer erwachsenen Person nach dem Eingriff abholen.

Beachten Sie bitte 24 Stunden nach dem Eingriff zu Ihrer eigenen Sicherheit folgende Regeln:

  • nicht ohne Begleitperson am Straßenverkehr teilnehmen, keinesfalls ein Fahrzeug führen
  • nicht an oder mit gefährlichen Maschinen arbeiten
  • nur die verordneten Schmerz-, Schlaf- oder Beruhigungsmittel nehmen und keinen Alkohol trinken
  • keinen Sport treiben
  • keine wichtigen Entscheidungen treffen (z.B. Verträge abschließen, Schecks ausstellen u.ä.)

Ihre Betreuung zu Hause muss für die ersten 24 Stunden durch einen Erwachsenen sichergestellt sein. Im Haus muss ein Telefon vorhanden sein.

In dringenden Notfällen erreichen Sie mich jederzeit unter dieser Rufnummer:

01 72 - 2 84 15 08