logo

 Vor der Narkose

Die folgenden Regeln sind unbedingt zu beachten:

  • Bis zu 6 Stunden vor dem Eingriff dürfen Sie/Ihr Kind noch eine kleine Mahlzeit zu sich nehmen. Danach darf nicht mehr gegessen oder getrunken (Milch, Saft o.ä.), kein Kaugummi gekaut oder Bonbons gelutscht werden.
  • Das Trinken von 1-2 Gläsern klarer Flüssigkeit ohne Fett und feste Bestandteile (Wasser, Früchtetee) ist bis zu 2 Stunden vor der Anästhesie erlaubt

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie/Ihr Kind entgegen dieser Regeln doch etwas gegessen oder getrunken haben.

Durch die Allgemeinanästhesie werden neben dem Bewusstsein und der Schmerzempfindung auch die Schutzreflexe (z.B. Schluck- und Hustenreflex) ausgeschaltet. Es besteht daher die Gefahr, dass Mageninhalt in den Rachen gelangt, eingeatmet wird und eine schwere Lungenentzündung hervorruft. Diese Gefahr ist umso größer, je größer der Mageninhalt ist, d.h. je kürzer die letzte Mahlzeit zurückliegt.

Wenn Sie/Ihr Kind im Alltag dauerhaft Medikamente einnehmen, kann es sinnvoll sein, diese am Tag der Operation weiter einzunehmen. Der Anästhesist erklärt Ihnen während der Voruntersuchung, welche Medikamente weiter eingenommen und welche pausiert werden sollen.

Vor der Narkose sind Schmuck, Piercings, Zahnersatz, Zahnspangen, Kontaktlinsen und Brillen abzulegen. Unser Pflegepersonal ist Ihnen dabei gerne behilflich.
Es erleichtert uns die Arbeit, wenn Sie am Tag der Operation kein Make-Up und keine Gesichtscremes verwenden.